The Artist Is Present?

Eine Künstliche Intelligenz interpretiert alte Meister

Über das Projekt

Künstliche Intelligenz (KI) ist nicht mehr nur in der Informatik ein Thema, sondern wird unser Leben in ganz verschiedenen Bereichen in zunehmenden Maße beeinflussen. Mit dem Projekt »The Artist Is Present?« wollen wir aufzeigen, was KI auf dem Gebiet der künstlerischen Darstellung aktuell leisten kann.

Dazu lassen wir die Text-Zu-Bild-KI Stable Diffusion Werke im Stile alter Meister der Kunstgeschichte anfertigen. Dabei werden moderne Motive gewählt, die in der Zeit der Künstler gänzlich unbekannt waren. Hieronymus Bosch konnte sich unter einer Raumstation nichts vorstellen, William Turner kannte keinen Cyberpunk und Vincent van Gogh hat nie ein Spaceshuttle abheben sehen.

Wir haben diese Konstruktion aus mehreren Gründen gewählt: Die ausgesuchten Künstler verfügen über einen hohen Wiedererkennungswert und ihre Werke sind für enorme ‘Handfertigkeit’ bekannt. Die Künstler haben die von uns eingesetzten Motive nie in ihren Bildern behandelt, daher kann die KI hier auf keine Vorlage zurückgreifen. Sie ist also auf eine eigene Interpretation angewiesen.

Die Ergebnisse können dann mit den bekannten Vorbildern verglichen, die ‘handwerklichen’ Fähigkeiten der Künstlichen Intelligenz beurteilt und der Herstellungsprozess besser nachvollzogen werden. Die so erzeugten Werke werfen außerdem einige Fragen auf:

‘Versteht’ die Künstliche Intelligenz den Künstler auf eine gewisse Art und Weise? Ist die KI kreativ und kann sie Menschen bei der künstlerischen Kreation in Zukunft ersetzen? Ist das dann Kunst? Wer hat die Rechte an den neuen Werken? Und wie kann der Datensatz mit dem die KI 'trainiert' reguliert werden?

Wir wollen und können diese Fragen nicht klären, möchten mit »The Artist Is Present?« jedoch Anregungen und Anschauungsmaterial liefern, um sich mit ihnen auseinanderzusetzen und in einen Dialog zu treten.

Über die Ausstellung

Die erste Chance diesen Dialog persönlich zu führen gibt es Anfang 2023: Der BBK Südbaden (Berufsverband bildender Künstlerinnen und Künstler) stellt uns das Kulturwerk T66 im Geigesturm in Freiburg zur Verfügung, um das Projekt der Öffentlichkeit zu präsentieren.

An den zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden werden wir Bilder aus dem Projekt zeigen und zeitgleich vor Ort sein, um uns mit Interessierten über KI, die Ausgestellten 'Werke' und unseren Verein auszutauschen.

Am Freitag den 27.01.2023 wird die Ausstellung um 19Uhr mit einer Vernissage eröffnet, anschließend ist der Geigesturm am 28.01. und 29.01. sowie dem 03.02., 04.02. und 05.02. von 15 - 18Uhr für Besucher geöffnet.

Die Ausstellung wird keinen Eintritt kosten, aber wir freuen uns natürlich über Spenden für den Verein.